Deutsches Rotes Kreuz - Clausthal - Zellerfeld

 Wir über uns

Die Bergwacht Harz im Kreisverband Goslar ist die einzige Bergwacht in Niedersachsen. Sie hat den Status eines Fachdienstes der Bereitschaft im Roten Kreuz und besteht aus sechs DRK-Bereitschaften von denen zwei ausschließlich im Fachbereich Bergwacht tätig sind. Die Bergwacht Harz in Niedersachsen hat ca. 80 aktive Mitglieder. Unterstützt wird der Fachdienst Bergwacht bei Bedarf durch die anderen Mitglieder der DRK-Bereitschaften mit Personal oder weiteren Fahrzeugen wie z.B. Manschaftstransportwagen,  Krankentransportwagen, Notfall-Krankentransportwagen, Gerätewagen-Logistik. 

 

 

 

Unsere Hauptaufgabe ist die Rettung verletzter oder sonst in Not geratener Personen aus schwierigem Gelände z.B.:

 

Felsen

Steile Wald- und Wiesenhänge

Ski-Pisten

Langlaufloipen

Wanderwege

Mountainbike strecken

Die Suche nach vermissten Personen

Seilbahnevakuierung

Totenbergung 

Das Einsatzgebiet, das wir betreuen, erstreckt sich hauptsächlich auf den Bereich des Westharzes. Im Winter, wenn die Schneelage Skibetrieb zulässt, betreuen wir sechs Bergwachtstationen im Ober- und Hochharz an den Wochenenden und Feiertagen. Uns stehen für unsere Arbeit sechs MTW/GW-Bergwacht zur Verfügung, sowie drei ATV und ein Motorschlitten. Außerdem stellt ein Seilbahnbetreiber einen Motorschlitten während der Betriebszeit für die Diensthabende Bergwachtgruppe bereit. Des Weiteren stellt der Rettungsdienst der Kreiswirtschaftsbetriebe Goslar dafür ein Hägglund Kettenfahrzeug, besetzt mit eigenen Kräften für die Geländerettung bereit. Zu allen Jahreszeiten betreuen wir zusätzlich Veranstaltungen, bei denen Rettungen aus schwierigem Gelände erforderlich sein können, z.B. Wandertage, Mountainbikerennen, Skilanglauf- und Biathlonwettkämpfe, Skispringen.

 

Eine fundierte Ausbildung in Theorie und Praxis ist Grundlage für den aktiven Dienst der Bergwacht. Diese Ausbildung unterteilt sich in die praktischen Fachgebiete Sommer-, Winterdienst und Naturschutz und wird ergänzt durch Inhalte, die in der Theorie vermittelt und geprüft werden. Voraussetzung für die Teilnahme an den Prüfungen ist die Sanitätsausbildung. Alle Helfer, die zusätzlich zur Theorieprüfung eine praktische Prüfung absolviert haben, erhalten das Dienstabzeichen der Bergwacht. Jeder kann sich entsprechend seiner Interessen entscheiden, welche Prüfungen er abschließen möchte. Es ist durchaus möglich, nur in einem Fachgebiet eine Prüfung abzulegen. Eine ca. zweijährige Anwärterschaft geht der Ausbildung voraus, in der bereits Elemente für den aktiven Dienst vermittelt werden.

 

Letzte nderung: Mon 26.12.2016, 16:55:51 (/bergwacht/wir.php)